Fred und Franz

"Ins Herz – Die Helden Fred und Franz stehen in der Tradition Shakespear`scher Narrengespanne, von ferne grüßen Flauberts Bouvard und Pécuchet sowie die Helden Becketts. Die in ihrem Unsinn oft viel Wahres sagen. Und was macht Camenisch noch aus dem Sujet? Kleine, federnde und hochmusikalische Erzählkunst, fein gearbeitete Prosaetüden, die bezaubern, traurig stimmen und erheitern zugleich." – Frankfurter Rundschau

"Ein literarischer Dialog, der seinesgleichen sucht: Voller Leichtigkeit, Lebendigkeit und Komik." - Sonntagszeitung

"Ein erzählerisches Virtuosenstück." – Basler Zeitung

"Arno Camenisch ist ein literarisches Glanzstück gelungen. Seine Lakonik erinnert an absurde Beckett-Dramen oder die Filme von Aki Kaurismäki." - kulturtipp

"Camenischs Prosa hat etwas Magisches, das einen in den Text zieht, und man fragt sich immer wieder, woher in aller Welt er diese eigenwilligen, treffenden Bilder nimmt." – Schaffhauser Nachrichten

"Es sind diese merkwürdig schönen Sätze, mit denen der junge Arno Camenisch über Nacht zu einer Berühmtheit geworden ist." – WOZ

"Es flimmert in diesem Buch nur so von Geschichten, ein Geschichten-Impressionismus." – Literaturclub SRF

"Zwei schräge Vögel wie aus einem Film von Aki Kaurismäki oder Jim Jarmusch." – Radio SRF

 

"Seine Lesungen sind Kult." – Hessischer Rundfunk